Elfmeter verschossen - aber 3:2 gewonnen

Drucken

Am Freitagabend spielte unsere A-Jugend auf Kunstrasen in Ramsdorf gegen die II. Mannschaft der JSG Hülsten-Reken. Das Spiel begann hektisch und ausgeglichen. Unsere Mannschaft hatte in der Anfangsphase mehr Abschlüsse, die Rekener hatten aber viel Pech als nach einem Pfostentreffer der Ball über die ganz Torlinie rollte und dann geklärt werden konnte. Als Pascal Höing nach 30 Minuten zum wiederholten Male kurz vor dem Strafraum von den Beinen geholt wurde, konnte Tim Menert den fälligen Freistoß vewandeln. Er narrte die ganze Abwehrmauer  indem er - like Ronaldo gegen die Bayern - einfach unter die hochspringende Mauer schoß. Der Torwart war sehr sauer aber chancenlos. Dieser konnte sich dann anschließend beweisen, als er einen Foulelfmeter von Pascal Höing parieren konnte. Einmal wurde es für unsere Mannschaft noch brenzlig, als unserer Außenverteidiger seinen Gegenspieler unsanft an einem Alleingang gehindert hat. Es ging mit 1:0 in die Halbzeit. In der ersten Viertelstunde der zweiten Halbzeit vergaben unsere Jungs einige richtig gute Chancen viel zu hektisch, bevor Pascal Höing einen langen Einwurf von Tobi Walter zum 2:0 nutzen konnte. Der Gegner wurde offener und konterte uns leider zum 1:2 aus. Diese Freude währte aber keine Minute, da nur 20 Sekunden nach Wiederanspiff erneut Pascal Höing einen langen Pass von Marius Essink zum 3:1 verwertete. Diese Führung blieb bis gut eine Minute vor Schluß als dann doch noch das 2:3 fiel. Die letzten Sekunden wurden aber schadlos überstanden und die Führung ins Ziel gerettet.