Lauftreff

Endlich war es soweit, nach langer Planung stand für die Walkerinnen u. Walkern wieder die traditionelle, mehrtägige Tour mit Übernachtung bevor.



Bei strahlendem Sonnenschein starteten wir am Freitag gut gelaunt mit dem Fahrrad Richtung Nottuln. Die Walking Stöcker hatten erstmal Pause. Über reizvolle Straßen näherten wir uns der Jugendherberge. Wir hatte dort zwei Nächte eingeplant und wollten die Gegend dort auch per Walking näher kennenlernen.
Nachdem die Zimmer bezogen waren, ließen langsam auch die Anstrengungen der Berg-und Talfahrt nach. Wir ruhten uns etwas aus und erkundeten dann abends gemeinsam die sehenswerte Nottulner Innenstadt mit ihrem historischen Ortskern. Bei einem zünftigen Essen wurden die weiteren Programmpunkte dann besprochen.

Samstag ging es dann sportlich weiter. Wir waren ganztägig, kreuz u. quer in den Baumbergen zum Nordic-Walken unterwegs.



Als Fernziel stand für uns natürlich auch sofort der weithin sichtbare Longinusturm fest. Hier steigen wir zur Plattform, um von oben die großartige Aussicht zu genießen.

Sonntag fuhren wir nach einem ausgiebigen Frühstück mit den Rädern wieder Richtung Heimat.
Die Strecke führte uns vorbei an riesigen Rapsfeldern,  wo wir das ein oder andere Päußchen machten.



Über Umwege fuhren wir zum Kloster Gerleve, weiter zum Golfplatz Coesfeld und durchquerten auch das Naturschutzgebiet "Weißes Venn" in Hochmoor.

Den Abschluss machten wir dann im Velener Restaurant Büld, wo wir das Erlebte der letzten Tage Revue passieren ließen.

Ein steht für alle fest: Es war ein SUPER-WOCHENENDE

Freitag nahmen wir wieder mit etlichen Läuferinnen u. Läufern am Raesfelder Tiergartenlauf teil. Besonders die Wettkämpfe der 5 KM und über 10 KM brachten für einige persönliche Bestzeiten.



Bei kaltem, windigen aber sonnigen Bedingungen trafen wir uns in Raesfeld auf der Festwiese. Wie schon in den Jahren zuvor finden sich erfreulicherweise immer wieder Läuferinnen u. Läufer, welche die flache Strecke mit der "wunderbaren Brücke" in Angriff nehmen wollen. In diesem Jahr kam als teilnehmerstärkste Gruppe 28 Läufer der holländischen Partnergemeinde Wehl unter großem Applaus nach Raesfeld und nahmen dort an verschiedenen Wettkämpfen teil.



Der 5 KM Lauf startete um 18:30 Uhr; Rene Zimmermann lief hier eine sehr gute Zeit. . Danach starteten um 19:30 Uhr der  10 KM Lauf. Für unser Vereinsmitglied Stefan Stroick waren die Erwartungshaltungen der Veranstalter schon im Vorfeld hoch, da er schon in den letzten 5 Jahren von Jahr zu Jahr immer schnellere Zeiten über die 5 KM gelaufen war und jetzt 2011 erstmals die 10 KM Strecken in Angriff nehmen wollte. So setzte er sich direkt nach dem Start direkt vor das Gesamtfeld und konnte einen Start-Ziel Sieg in 34:05 Minuten über die 10 KM laufen.


Ein ausführlicher Zeitungsbericht der Ahlener Zeitung berichtet über den Rennverlauf findet man hier:  Bitte klicken!

Ergebnisliste des 5 Km Laufes:  Bitte klicken!

Ergebnisliste des 10 KM Laufes: Bitte klicken!

Nach den Wettkämpfen wurden die verdienten Sieger teilweise bis zum Einbruch der Dunkelheit gebührend geehrt.



2. Plätze der AK 5 KM Lauf




3. Plätze der AK 10 KM Lauf




Sieger der AK 10 KM Lauf


Mehr Photos: Bitte klicken

Viele bestätigten bereits jetzt das Vorhaben, auch 2012 wieder in Raesfeld mitzumachen.


Heute war der Tag der Entscheidung gekommen: Der 5. Rekener Volkslauf startete auch die 3 aus 4 Laufcupserie !





Nach unserem sehr erfolgreichen Probetraining am Donnerstag und einiger Infomails und Nachfragen an Leute, welche Donnerstag nicht mitmachen konnten, trafen sich erfreulicherweise wieder viele Läuferinnen u. Läufer am frühen Sonntagmorgen um 08:45 Uhr an der Tennishalle in Velen. Gemeinsam brachen wir dann nach Reken auf, um bei den Nordic-Walking, 5 KM bzw. 10 KM Wettkämpfen mitzumachen.





Da der 5 KM um 09:45 Uhr gestartet werden sollte, waren zuallererst die Nachmeldungen zu erledigen. Im Gegensatz zu den letzten Jahren hatten wir uns vor lauter Training in diesem Jahr nicht per Internet gemeinsam vorangemeldet.

Auch das Rekener Orgarteam hatte sich daher schon seine Gedanken gemacht, warum 2011 noch überhaupt keine Velener Voranmeldungen bei Ihnen registriert waren; umso erleichterter begrüßte uns dann das Orgateam, als wir auf dem Gelände eintrafen. Langsam aber sicher füllte sich der Platz mit immer mehr Leuten vom SF Nordvelen. Wir machten noch ein paar Fotos, dann sollte es losgehen.



Kurz vor dem Start zum 5 KM gab es dann leider einen kurzen Schauer, welcher von den Läufern kritisch mit einem Blick in die Wolken beachtet wurde. Als der Startschuss dann aber fiel, hörte auch der Regen auf  - Wir konnten auf die Strecke!



Das Gelände fällt zuerst ca. 2 Km abwärts, wir achteten daher darauf, nicht zu schnell das Rennen anzugehen. Besonders unsere Wettkampfneulinge der Startergruppe verhielten sich hier sehr vorbildlich; ein großes Lob von dieser Seite an die Disziplin und den Trainigsfleiß der letzten 8 Wochen - welcher sich schon bald auszeichnen sollte.

Mit gutem, gleichmäßigem Tempo holten wir so die ersten Läufer ein. Einige hatten sich schon mit dem Tempo verschätzt und legten kurze Gehpausen ein. Hier rächte sich jetzt das sehr hohe Anfangstempo. Wir liefen unser Tempo mit Blick auf die Erreichung der magischen 30 Minuten und kamen immer besser in Fahrt - schon bald hatten wir die Hälfte der Strecke überwunden.



Nach einer sehr langen, kräftezehrenden Steigung hörten wir dann die Sambatrommler im Stadion; das putschte die Kraftreserven aller noch einmal auf.



Nach kurzen, taktischen Steigerungen und Tempoverschärfungen kamen dann alle Teilnehmer wohlbehalten mit sehr guten Zeiten im Ziel an. Jeder 5 KM Läufer war mit seiner Leistung zufrieden.








Als nächstes startete dann der 10 KM Lauf. Auch hier hatten einige von uns Zielzeiten angepeilt, welche nicht von schlechten Eltern waren. So galt es, den Wanderpokal der 3 aus 4 Laufcupserie zu verteidigen - Stefan hatte sich schon in der Vergangenheit durch die Teilnahme an verschiedenen anderen Wettkämpfen gut in Form gebracht. Nach dem Start ging er das Rennen von Anfang an sehr schnell an. Er hatte sich vorgenommen, beim ersten Wettkampf der 3 aus Laufcupserie direkt eine gute Zeit vorzulegen, um auch in 2011 den Pokal nach Möglichkeit wieder zum SF Nordvelen zu holen. Die andern Teilnehmer unseres Vereines hatten sich dieses Ziel allerdings nicht gestellt und liefen daher in ein deutlich langsameres Tempo.



Nach einem guten Lauf über die schöne Strecke kamen dann nach und nach alle wieder gesund im Ziel an. Die Zuschauer feuerten alle Läufer gut an, danach konnten wir uns an der Gastronomie stärken. Stefan hatte den Gesamtsieg erreicht und lief in 35:11 Minuten über die Ziellinie!





Nachdem alle wieder regeneriert waren, wurde die Siegerehrung durchgeführt. Einige von uns mussten sogar auf das Siegerpodest !





Zu den Ergebnissen: Bitte klicken!

Zu den Bildern: Bitte klicken!

Video von Borio-TV: Bitte klicken!

Nach den Siegerehrungen fand noch eine Verlosung statt, danach konnten man sich noch bei Kaffee und Kuchen weiter auf die nächsten Wettkämpfe stärken.

Wer jetzt Lust auf Wettkämpfe bekommen hat: Die nächste Gelegenheit findet Freitag, am 27.05.2011 in Raesfeld statt.

Mehr dazu: Bitte klicken!

Bis dahin noch weiter eine gute Zeit wünschen:

Die Instruktoren



Um sich für den 5. Rekener Volkslauf am 22.05.2011 einzustimmen, liefen einige unserer Lauftreffteilnehmer Donnerstag schon einmal die Laufstrecken in Reken .....



Kurzentschlossen hatten wir für Donnerstag beschlossen, uns an der Tennishalle um 19:00 Uhr zu treffen, um in Reken zu trainieren. Wir füllten die vorhandenen Autos mit Läuferinnen u. Läufern und fuhren zum Sportplatzglände nach Klein-Reken. Nach gemeinsamen Einlaufen wurden 2 Gruppen gebildet, um allen die 5 bzw. 10 KM Strecke nahe zu bringen.
Das Wetter meinte es gut mit uns und spielte mit; es war trocken und leicht windig. Durch den teilweise anstrengenden (weil ungewohnten) Laufkurs mit einigen Höhenmetern, war dieser Lauf dann doch etwas erschwerlicher, als wir vermutet hätten. Wir legten aber keinen Wert auf Laufgeschwindigkeit, sondern wollten nur die Strecke kennenlernen. 



Der Wettkampf am Sonntag wird dann zeigen, wer es krachen lassen wird. Einige habe schon angedeutet, dann den "Gashahn" richtig aufmachen zu wollen - Dann werden bestimmt wieder einige persönliche Bestzeiten angegangen.

Allen Teilnehmern wünschen wir von hier aus bereits jetzt schon viel Erfolg und Spaß auf der Strecke,


Bis Sonntag am Start....

Die Instruktoren


Mehr Infos des 5. Rekener Volkslauf: Bitte klicken

Am 18.04.2011 starteten 5 Personen beim Enschede Marathon



Bei herrlichem Sommerwetter traten in diesem Jahr insgesamt 5 Personen beim Enschede- Marathon / Halbmarathon an . Anders als noch im letzten Jahr, liefen diesmal nur 4 unserer Läufer einen Halbmarathon. Nur Christa hatte sich in den letzten Monaten auf den Marathon trainiert und machte allein an diesem Wettkampf mit. Unseren Respekt für diese Disziplin -  Saubere Leistung !

Unsere Trainingsvorbereitung reichte 2011 nicht für eine sinnvolle Teilnahme am Marathon, daher wollten wir 2011 nur den Halbmarathon laufen. Leider war den Organisatoren ein Fehler in der Ausschreibung passiert,  sodass der genaue Startzeitpunkt entweder um 12:00 Uhr oder aber erst um 13:45 Uhr geplant war.
Wie es in so einem Fall ist, wollten wir auf jeden Fall rechtzeitig zum Start in Enschede sein. - und hatten daher bis zum Start um 13:45 Uhr noch sehr viel Zeit. Diese verbrachten mit einer kleinen Stadtwanderung, danach bereiten wir uns auf der Sonnenterrasse eines schönen Caffee`s auf die kommenden Strapazen vor. Das Caffee lag idealerweise auch noch direkt an der Laufstrecke.



Bei Kaffee und Apfelkuchen mit Sahne liefen dann auch die ersten Marathonläufer direkt an unserer Nase vorbei. Wir feuerten die schnellsten Kenianer an - Diese hatte für unsere Rufe sogar noch ein freundliches Lächeln parat.
Die Sitzplätze waren schnalle alle bis auf den letzten Platz besetzt. Eine Blasmusikkapelle sorgte für zusätzlich Stimmung.

Um 13:45 Uhr war es dann auch für uns soweit: Wir starteten. Jeder lief für sich, das Wetter und die Temperaturen waren schon relativ hoch. Stefan lief seinen ersten Halbmarathon, Reiner, Dirk und Berthold wollten ihre Bestzeiten verbessern. Im Ziel waren dann aber alle froh, dass diesmal nur der Halbmarathon zu laufen war. Im nächsten Jahr wird es dann wohl wieder der Marathon sein. Dann aber ohne Kaffee und Apfelkuchen mit Sahne......

Unterkategorien

Hier findet Ihr allgemeine Dinge über unseren Lauftreff ......

Bei unseren Trainingsterminen laufen wir ca 1 Stunde in bis zu drei Gruppen. Je nach Gruppe variiert die Strecke zwischen 4 und 7 km.

Erfahrene Kursleiterinnen begleiten die Gruppen und geben auf Wunsch Tipps zu Ausrüstung, Material, Lauftechnik usw. Auch wenn ihr euer Tempo steigern wollt, helfen wir gerne.

Die Geselligkeit ist für uns ein wichtiger Aspekt. Deshalb werden im Laufe des Jahres auch andere Programmpunkte durchgeführt: Eis essen, Weihnachtsmarkt, Wochenendfahrt ...

 

Beiträge zum Thema Walking / Nordic Walking .....

Hier findet Ihr Berichte zu Wettkämpfen, besonderen (Trainings-) Läufen und Erlebnissen

 

Hier sind Ansprechpartner der Lauftreff - / u. Nordic-Walking Abteilung zu finden. Eine Mail kann ganz am Ende des Beitrages an die Personen geschickt werden......

Kalender

© 2017 Sportfreunde Nordevelen e.V. All Rights Reserved. Designed By WarpTheme

Please publish modules in offcanvas position.